Premiere 2022 "Das ägyptische Totenbuch"


Leben und Tod Messe Bremen

Foto: Matheus Bertelli by Pexels

 

 

 

 

Seien Sie herzlich Willkommen an Stand 1 F 31!

 

 


Premiere 2022 "Ich bin Passion"

Katholische Kirche Bistum Münster das Stadtdekanat schreibt

 

Pantomime Christoph Gilsbach bringt Passion Christi auf die Bühne

Lesen Sie hier den Artikel des Bistums Münster

Lesen Sie hier den Artikel in Kirche und Leben

Lesen Sie hier den Artikel der St. Martinus Gemeinde Greven

 

 

 

 

 

Fesseln lösen

Mauern durchbrechen

Leben entdecken

 

 

 

DAS LEBEN. ES LOHNT SICH

 

 

 

 

Die Transformation eines uralten tiefst menschlichen Themas mit Bildmitteln unserer Zeit.

 

Die Leidensgeschichte Jesu als ein aktuelles Ereignis.

Chorische Lichtgebete, Klagen, Zweifel, Hoffnung, Zuversicht, Gemeinschaft im Brechen des Brotes berühren die Seele, lassen Neues entdecken und wagen.

 

Es lohnt sich!

 

Eine interaktive zeitgemäße mimische

Performance von und mit Christoph Gilsbach

 

 

 

 

Kirche St. Mariä Himmelfahrt

 

Grabenstr. 24

 

48268 Greven


Premiere 2021

              "Heribert - der Wanderer" - Geschichten vom Weg ! Bühnenprogramm


Premiere "Heribert der Wanderer" als Abendveranstaltung

des Ökumenischen Hospizverein Hünfeld

   


Bilder : Alisa Göbel Hünfelder Zeitung 

Rückmeldungen aus dem Publikum

"Heribert der Wanderer kommt mit seinem braunen Koffer nach Hünfeld. Aus seinem Koffer voller Leben holt (zaubert) Heribert bunte Luftballons, rosa Tütchen, gefüllt mit schönen Erinnerungen, Gedichten und Geschichten.
Es darf gelacht werden und der Tod als Teil des Lebens begriffen werden. Diesen Spagat schafft Heribert. Er gibt Anregungen, lässt aber dem Publikum den Raum, sich mit der Endlichkeit des Lebens zu befassen. Heribert hat seine Zuhörer berührt, die Emotionen im Kolpinghaus sind spürbar."
Susanne Kohlhepp, Koordinatorin
"Ein emotionaler, vielfältiger Abend der Bewusstsein für die Kostbarkeit Leben schafft und aufzeigt, dass auch der letzte Gang eine ganz wunderbare, friedliche Erfahrung sein kann."
Besucher Nina und Andi Kirchner

Pantomimische Performance - Stuhlenthüllung in der Peter und Pauls Kirche,                                                                             Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Heepen-Oldentrup

In der Peter und Pauls Kirchen Heepen-Oldendrup fand die Stuhl Enthüllung statt unterstützt durch die pantomimische Performance von Christoph Gilsbach. 

 

Stimmen von Teilnehmenden:

  • Ausdrucksstark
  • Das Heilige mit dem Profanen verbunden, ohne dabei herumzualbern. (Bezogen auf einen Dialog mit dem Epitaph hinter dem Altar)
  • Tolle Dialoge mit dem Publikum.
  • Der Abend war wunderbar. Es war eine lockere Stimmung. Wir werden bestimmt noch länger davon zehren.
  • Danke. Es war ein wunderschöner Abend.
  • Ich bin beglückt nach Hause gefahren und musste mich erst einmal darüber mit jemanden austauschen. Da habe ich meine Tochter angerufen.

Mahl der Völker Christoph Gilsbach zu Gast im Kloster Bentlage - Rheine mit mimischer Performance

Kooperationsprojekt

Evangelische Erwachsenenbildung der Kirchenkreise Münster und Tecklenburg, Schulreferat des Kirchenkreises Steinfurt- Coesfeld-Borken und das Kloster Bentlagein Vernetzung mit Flüchtlingshilfen, Diakonie und Caritas, Landfrauen, Landwirtschaftskammern u.a.m.


 "DAS LEBEN" - Unterwegs

"Was kostet der Tod?" - Eine Veranstaltung des Ökumenischen Ambulanten Hospiz- und Kinderhospizdienstes Rostock zum Thema Leben und Tod.


Kulturwanderung "Heribert - Der Wanderer" in Rittmarshausen

 

Heribert - Der Wanderer, ausgestattet mit Knickerbocker, Weste Ballonmütze und einem Koffer voller Lebenserfahrung, ist zum 10-Jährigen Jubiläum des Johannes Hospizes in Münster als Walk-Act-Figur ins Leben gerufen worden. Im Juni 2021 feierte Heribert seine erste Open Air Kulturwanderung. Dieser Kulturspaziergang fand im Rahmen von "KulturOhneGleichen" in Gleichen - Rittmarshausen OT statt.

 

An verschiedenen Plätzen des Wanderweges findet Heribert, Bücher, Fotografien, einen Kinderschuh, eine lieb gewonnene Kaffeekanne, ein Stundenglas, eine Lebenswaage in seinem Koffer. Jedes so wunderbare Utensil bietet durch Erinnerungen und Lebensgeschichten eine Grundlage um mit den Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen. An den Kulturstationen erzählt Heribert auf herzliche heitere Weite von Menschen, von Lebensabenteuern und wohin der Lebensweg noch führen wird.

 

Motivierende Geschichten, poetische Gedichte, humorvolle Verse nehmen Sie mit in das Reich der Erinnerungen, der vergessenen Bilder und in das Glück des Augenblicks. Sie erleben eine Wanderung die in der Begegnung mit Menschen und den vielen verschiedenen Facetten des Lebens zu Herzen geht.

 


Spiritueller Osterimpuls

Betrachtungen zum Gründonnerstag - Karfreitag - Ostersonntag

In Corona Zeiten werden alternative Möglichkeiten der Predigt und der Gottesdienstgestaltung gesucht. Dabei sehen auch wir Künstler uns in den Kar- und Ostertagen in der Verantwortung, in Rückbindung an die christliche Botschaft zum Ausdruck zu bringen, wie sehr der Tod zum Leben gehört.

 

Wir, das sind Markus von Hagen, Rezitator, und Christoph Gilsbach, Pantomime. Wir wollen in drei pantomimischen Szenen - gleichsam einer Predigt ohne Worte - zeigen, wie Menschen mit Todesangst umgehen, wie sie die Abgründigkeit des Todes annehmen und wie sie im Tod vom Leben zum Leben gelangen.

 

Zu Beginn eines jeden Trailers gibt es einen geistlichen Impuls, der die Verbindung zum Ostergeschehen verdeutlicht.

Wir bieten Ihnen an, diese drei Szenen an den Kar- und Ostertagen vor, während oder nach den Gottesdiensten zu zeigen und/oder für jene, die nur virtuell an der Feier teilnehmen können, einzuspielen.

 

TODESANGST - Eine Betrachtung zu Gründonnerstag

TODESANNAHME - Eine Betrachtung zu Karfreitag

TODESÜBERWINDUNG - Eine Betrachtung zu Ostersonntag 

Gesamtproduktion

 

Ihnen, den Kirchengemeinden, stellen wir diese Trailer und die Gesamtproduktion kostenfrei zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn dieses Angebot bei Ihnen auf Interesse stößt und genutzt wird.

 

Über eine Spende freuen wir uns sehr. Wie Sie wissen, haben wir Künstler in der Zeit der Pandemie keinerlei Einkommen. Die Erstellung dieser Impulse ist professionell erstellt worden und daher mit finanziellen Kosten unsererseits verbunden. Eine Spende Ihrerseits ist keine Bedingung für die Nutzung. Für uns bedeutet sie eine Wertschätzung unserer Arbeit und hilft uns, die Kosten zu tragen.

 

Falls Sie diese Arbeit für sich selbst jetzt nicht verwenden können, da die Planungen für Ostern schon abgeschlossen sind, Sie jedoch unsere Arbeit für wertvoll erachten, freuen wir uns über eine Weiterleitung an Interessierte.

 

Um eine Rückmeldung Ihrerseits bitten wir Sie, wenn Sie unsere Osterimpulse verwenden. Vielen Dank für Ihr Interesse.

 

Spenden bitte auf das Konto: Markus von Hagen

IBAN: DE97 4006 0560 0001 5480 18

BIC: GENODEF 1S08

Verwendungszweck: Spende Osterimpuls 2021

 

Rückmeldungen

 

"Vielen Dank für diese drei wunderbaren Meditationen. So kurz wie die Texte sind, so gehaltvoll und klar sind sie. Die Sprache der Pantomime ist umwerfend schön, eingängig und verständlich. Es ist eine Sprache, die über allen Sprachen steht, universal wie die Musik. Jeder kann sie verstehen.  Besonders der Schluß hat mich berührt: der Tanz mit dem Tod,  eine Umkehr des sonst so düsteren Totentanzes.

 

Prof. Dr. Josef Schmidt SJ, Priester, Jesuit und Philosophieproffessor München"

 

Impressionen


Artikel - "Schweigend ins Gespräch vertieft"

Magazin „Leben und Tod“ - 18/2 FORUM FÜR NEUE KULTURELLE DIMENSIONEN

Autorin: Karin Vogelsberg; Foto: Steffen Giersch; Satz und Layout:Ö GRAFIK

Heiteres und Ernstes

Zwei Künstler gastieren in Namibia

Zeitungsbericht Erongo Newspaper 


Freiluftfestival 2021

Impressionen vom Freiluftfestival 2021 im Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster.

Video enthält GEMAfreie Musik von https://www.frametraxx.de/

Krimi-Quiz-Dinner

Spielplan